Kieferorthopädie Dr. Karen Folttmann Heidelberg Zahnspange Invisalign

FACHZAHNÄRZTIN FÜR KIEFERORTHOPÄDIE
FÜR KINDER, JUGENDLICHE UND ERWACHSENE

Was Sie schon immer wissen wollten

Entstehen beim ersten Beratungstermin schon Kosten?

Unabhängig davon, ob Sie gesetzlich oder privat versichert sind, wird der erste Beratungstermin von der Krankenkasse übernommen. Daher kann sich jeder Patient - egal ob jung oder alt - fundiert kieferorthopädisch beraten lassen, ohne ein finanzielles Risiko eingehen zu müssen. Nur wenn Sie möchten, dass nach der eingehenden Untersuchung sofort mit den diagnostischen Unterlagen begonnen werden soll, entstehen Kosten, die dann je nach Versicherungsvertrag von Ihrer Krankenkasse übernommen werden oder nicht.

Mit welchem Alter sollte mein Kind beim Kieferorthopäden vorgestellt werden?

Das ideale Alter zur Vorstellung bei einem Kieferorthopäden ist mit ca. 6 Jahren. Nur sehr selten muss in diesem Alter mit einer kieferorthopädischen Behandlung begonnen werden. Für den Behandlungserfolg ist es aber sehr wichtig, die Behandlung zum optimalen Zeitpunkt zu beginnen.

Kann auch bei Erwachsenen eine kieferorthopädische Behandlung durchgeführt werden?

Mit modernen Techniken und Materialien gibt es heutzutage keine Altersgrenze mehr. Durch eine Behandlung mit Schienen (Invisalign) oder mit Lingualbrackets (auf der Zungenseite geklebte Brackets) ist die optische Beeinträchtigung auch sehr viel geringer als früher.

Muss eine kieferorthopädische Behandlung immer mit einer festen Spange (Brackets) erfolgen?

Ob für Sie oder für Ihr Kind eine herausnehmbare oder eine feste Spange die beste Therapie ist, ergibt sich nach der individuellen Untersuchung und der Auswertung der diagnostischen Unterlagen. In einem separaten Besprechungstermin erkläre ich Ihnen ausführlich die erforderlichen therapeutischen Maßnahmen und die Vor- und Nachteile einer alternativen Therapie.

Gehe ich bzw. mein Kind während der kieferorthopädischen Behandlung weiter zu meinem Hauszahnarzt?

Selbstverständlich. Die regelmäßigen Untersuchungen beim Hauszahnarzt sind eine ideale Ergänzung zu unserer kieferorthopädischen Behandlung.

Müssen am Ende der Behandlung die Weisheitszähne gezogen werden?

Das kann man nicht allgemein sagen. Am Ende der Behandlung wird u.a. anhand der klinischen und röntgenologischen Befunde beurteilt, ob und wann die Weisheitszähne gezogen werden müssen. Im Abschlussgespräch wird das weitere Vorgehen besprochen.


kontaktformular
Sie möchten einen Termin vereinbaren oder haben Fragen zu Behandlungsmethoden?
Nutzen Sie unseren Rückrufservice und unser Kontaktformular